Auch in Weyer stehen viele Projekte auf der Agenda

Veröffentlicht am 01.03.2024 in Aktionen
 

Im Anschluss auf die Dörfertour in Prath besuchte die SPD Loreley außerdem die Gemeinde Weyer und wurde auch hier von der noch frischen Ortsbürgermeisterin Linda Bröder sowie einigen Mitgliedern des Gemeinderats begrüßt. Im Sport- und Gemeindezentrum gab Linda Bröder einen umfassenden Einblick in das aktuelle Dorfgeschehen, das sich vor allem und die zukünftige Gestaltung und Nutzung des Sport- und Gemeindezentrums dreht. Diese große Anlage bedarf einer Sanierung, hierfür müssen allerdings große Summen Geld in die Hand genommen werden, was auch in Weyer durch die Lage der kommunalen Finanzen erschwert wird. Auch der Kindergarten, der sich hier befindet, muss erweitert werden, um den Vorgaben des neuen Kitagesetzes gerecht zu werden. Hier ist man aktuell in der Planung mit einem Architektenbüro und parallel auf der Suche nach geeigneten Fördertöpfen, um die Gemeindekasse so wenig wie möglich zu beanspruchen.

Ein weiteres heißes Thema ist auch die Planung eines Neubaugebietes, das mit einigen Schwierigkeiten verbunden ist, erklärte Ratsmitglied Dirk Eisenbarth. Die Finanzlage der Gemeinde bietet wenig Spielraum für große Projekte. Hier hoffen die Aktiven des Gemeinderats auf den Bau von Windkraft- oder Photovoltaikanlagen, deren Umsetzung jedoch am Status des Unesco-Welterbes scheitert. „Wir haben hier in Weyer kaum Möglichkeiten, Geld in die Gemeindekasse zu spülen, daher wären Einnahmen aus erneuerbaren Energien nicht nur umweltfreundlich, sondern auch zukunftsfähige Quellen für ausgeglichene Haushalte“, so die Ortsbürgermeisterin. „Wir hören diese Forderung überall“, so Theres Heilscher und Jens Michel. Man könne nur hoffen, dass sich die Unesco irgendwann bewegt und auch im Welterbe den Bau von erneuerbaren Energien ermöglicht. „Das würde uns allen zugutekommen“, so die beiden Spitzenkandidaten des Zukunftsteams Loreley.

Nach zwei spannenden Gesprächen und einer Vielzahl an besprochenen Themen verabschiedeten sich die Aktiven des Gemeindeverbands und laden herzlich zur nächsten Dörfertour am Donnerstag, 7. März um 17.00 Uhr nach Kaub ein. Treffpunkt ist das Blücherdenkmal. Im Anschluss wird die Dörfertour um 18.30 Uhr Halt am Krangelände in St. Goarshausen machen. Als besonderen Gast hat die SPD Loreley zu diesen beiden Terminen den hiesigen Bundestagsabgeordneten Thorsten Rudolph eingeladen und freut sich auf einen anregenden Austausch.

 
 

Homepage SPD Loreley

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Downloads

Suchen